Mit einer Sterbegeldversicherung Angehörige entlasten

28 Nov von Admin

Mit einer Sterbegeldversicherung Angehörige entlasten

Wenn es um die Beerdigung von einem Menschen geht, so ist das in der Regel mit hohen Kosten verbunden. Gerade wenn man dann auch noch die Kosten für einen Grabstein berücksichtigt. Hat man keine Regelung oder hinterlässt man seinen Angehörigen kein Geld, so müssen ausschließlich die Angehörigen für die Kosten einer Bestattung aufkommen. Wer das nicht möchte, der kann mit einer Sterbegeldversicherung Vorsorge betreiben. Wie diese Versicherung im Detail funktioniert, zeigen wir in dem nachfolgenden Artikel auf.

Das ist die Sterbegeldversicherung

Versicherungen gibt es für alles, so auch für den Tod. Wenngleich die Sterbegeldversicherung einen Tod natürlich nicht verhindern kann, kann sie für die Angehörigen eine Entlastung sein. Nämlich die Entlastung von den Kosten, die für eine Beerdigung anfallen. Schnell kann eine Beerdigung mehrere tausend Euro kosten. Neben der Trauer, ist gerade die finanzielle Belastung der Angehörigen hierbei nicht zu unterschätzen. Möchte man hier für eine Entlastung und für einen Schutz der Angehörigen sorgen, empfiehlt sich eine solche Versicherung. Über die Versicherung wird eine frei wählbare Versicherungssumme ausgewählt und darüber ein Vertrag bei einer Versicherungsgesellschaft oder bei einer Sterbekasse geschlossen. Kommt es zum Tod, können die Angehörigen unter Vorlage der Sterbeurkunde die angesparte Versicherungssumme erhalten. Und letztlich damit dann die Kosten für die Beerdigung bezahlen.

Vorsicht bei der Sterbegeldversicherung

Wenn man jetzt eine Sterbegeldversicherung abschließen möchte, so sollte man hier vorsichtig sein. Das gilt gerade zum Beispiel was die Versicherungssumme betrifft. Die Versicherungssumme sollte sich nämlich an den verwertbaren Kosten orientieren, die später mal für die Beerdigung anfallen können. Dementsprechend muss man sich bei der Versicherungssumme auch Gedanken machen, was man eigentlich möchte. Je nachdem was für eine Beerdigung man nämlich wünscht, hat man unterschiedliche Kosten. Zudem muss man auch berücksichtigen, je nachdem nach wie vielen Jahrzehnten diese Versicherung abgerufen wird, es kann natürlich zwischenzeitlich zu Preissteigerungen gekommen sein. Dementsprechend sollte man bei der Auswahl der Versicherungssumme auch ein Polster berücksichtigen. Hinsichtlich der weiteren Ausgestaltung der Versicherung gibt es hier je nach Versicherungsgesellschaft oder Sterbekasse, große Unterschiede. So gibt es zum Beispiel unterschiedliche Auswahlmöglichkeiten bei der Laufzeit und damit dann auch im Zusammenspiel mit der Versicherungssumme, unterschiedliche Zahlungsweisen und Beitragshöhen. Auch gibt es Anbieter, bei denen man erst ein bestimmtes Mindestalter erreichen muss, bevor man eine solche Versicherung abschließen.

Damit man die richtige Sterbegeldversicherung hat

Gerade wegen der Unterschiede, die es aufgrund der Anbieter bei einer solchen Versicherung geben kann, sollte man vorher die Angebote vergleichen. Über eine Vergleichsseite ist das nur mit einem geringen Aufwand verbunden und man bekommt dafür eine gute Übersicht zu den Angeboten. So hat man es auch einfacher, sich für eine Sterbegeldversicherung zu entscheiden.

Lesen Sie auch: https://www.werbetechnik-butzbach.de/warum-ueberhaupt-eine-sterbegeldversicherung/

 

VonAdmin