Was ist ein Lagerverwaltungssystem?

20 Sep von Admin

Was ist ein Lagerverwaltungssystem?

Produkttiefe, schnelle Lieferbereitschaft und zeitlich genau abgestimmte Bereitstellung von Materialien sind in heutigen Betrieben unerlässlich. Um das sicherzustellen, wird ein Lagerverwaltungssystem eingesetzt. Lagerverwaltungssysteme geben aktuelle Informationen über Bestände, Lagerplatz, Lagerdauer, das Erreichen von Mindestbeständen sowie Statistiken und deren Auswertungen. Ein präzise und effizient arbeitendes Lagerverwaltungssystem bietet all diese Funktionen. Zur Steuerung und Verfolgung der Produkte und Materialien im Lager werden Belege, Barcode Scanner oder Mikrochips eingesetzt. Zweckmäßigerweise sind der Wareneingang und der Warenausgang in das Lagerverwaltungssystem integriert. Damit lassen sich zu jeder Zeit die aktuellen Lagerbestände und die Lagerorte in Realtime sehen und notwendige Maßnahmen einleiten. Gute Lagerverwaltungssysteme verfügen außerdem über Schnittstellen, um mit anderen Systemen vernetzt zu werden.

Einsatzgebiete für eine Lagerverwaltungssystem

Lagerverwaltungssysteme können überall dort eingesetzt werden, wo die Lagerverwaltung aufgrund der Produkt- und Materialmengen über eine manuelle Verwaltung hinausgeht. Lagerverwaltungssysteme werden in Logistikunternehmen, Produktläger in Fertigungsbetrieben und Materialläger für die Produktion eingesetzt. Insbesondere bei Logistikunternehmen hat dies in den letzten Jahren, bedingt durch die explosionshafte Entwicklung des Versandhandels, zu sehr komplexen System geführt. Materialflusssysteme sind immer dort angebracht, wo Material und Informationsflüsse in automatischen Anlagen gesteuert werden sollen. Das System deckt Hochregallager und Fördertechniksysteme ab und mit der entsprechenden Visualisierungen kann der Materialfluss ständig überwacht werden. Neben der eigentlichen Lagerverwaltung dient ein Lagerverwaltungssystem auch dazu, Kosten für die Lagerhaltung zu senken und teure Fehler, die in manuellen System leicht auftreten, zu vermeiden. Systeme für die Lagerverwaltung sind dort sinnvoll, wo eine Verbesserung der Effizienz und Überwachung angestrebt wird.

Anforderungen an ein Lagerverwaltungssystem

Ein sinnvolles Lagerverwaltungssystem optimiert die Lagerhaltung in einem Unternehmen und hat ausreichende Flexibilität sich spezifischen Unternehmensbelangen anzupassen. Ein wichtiger Punkt ist außerdem die Fähigkeit des Systems sich an sich verändernde Anforderungen und Geschäftsentwicklungen anpassen zu können. Um das sicherzustellen, muss dies Bestandteil der Software Architektur ein. Die Sicherheit des Systems vor unerlaubtem Zugang durch Hacker, Mitbewerber und anderen Organisationen ist unabdingbar. Das bedeutet, dass regelmäßige und falls notwendig, schnelle Updates der Software zur Verfügung stehen müssen. Das gilt besonders dann, wenn eine neue Gefahrenlage erkannt wird.

Fazit

Der Einsatz einer Lagerverwaltungssoftware, ob es nun um Ersatz für ein bestehendes System geht, oder eine Umstellung von einem manuellen System, zwei entscheidende Punkte sind zu beachten. Der Einsatz der der neuen Software muss zu einer Effizienzverbesserung der betrieblichen Abläufe führen und sie muss mit einer nachhaltigen und deutlichen Kostensenkung für das Unternehmen einhergehen. Logistikunternehmen und große Fertigungsbetriebe haben durch effiziente Lagerverwaltungssoftware deutliche Kosteneinsparungen realisieren können und die Reaktionszeiten auf Nachfrageentwicklungen deutlich reduziert.

Lesen Sie auch : https://www.technikstarter.de/was-sollte-man-ueber-die-lagerverwaltung-wissen-sollte/

VonAdmin